Erbrecht - Informationen

Testament Muster

Schenkung

Erbrecht Forum

Erbschaftssteuergesetz

Erbrecht Rechtsberatung

Gönnen Sie sich etwas


Testament verfassen und Testament schreiben - Inhaltsübersicht

Sich hinzusetzen und zu überlegen, wer später Hab und Gut erben soll, ist zweifelsohne sinnvoller, als auf die gesetzliche Erbfolge und möglicherweise den Zufall zu bauen. Wer zum Beispiel Freunden oder Nachbarn etwas hinterlassen möchte, kommt ohnehin nicht daran vorbei, den Letzten Willen schriftlich zu fixieren und ein Testament zu verfassen. Anderenfalls gingen die Bekannten sehr wahrscheinlich leer aus. Was sich nach einem recht simplen Vorhaben anhört, ein paar Zeilen im Testament zu schreiben, um den Nachlass zu regeln, ist allerdings deutlich komplizierter als gemeinhin angenommen wird. Denn es müssen sehr viele Aspekte berücksichtigt, Regeln eingehalten und Entscheidungen getroffen werden. Unser Ratgeber zum Thema Testament verfassen und schreiben greift die wichtigsten Punkte auf:

Testament verfassen und Testament schreiben - Die wichtigsten Fragen und Antworten (FAQ)

Viele Fragen müssen im Voreld geklärt werden, bevor man beginnen sollte das eigene Testament zu schreiben und zu verfassen. In unserer FAQ zu diesem Thema möchten wir versuchen die am häufigsten gestellten Fragen zum Verfassen des Testaments aufzuklären.

Die Testament Arten

Testament Arten: Der Letzte Wille kann in Form eines privaten oder eines notariellen Testaments in Papierform gebracht werden – von Paaren auch gemeinschaftlich.

Das Testament richtig verfassen

Testament richtig verfassen: Hier lauern die meisten Fallen. Wichtig sind klare Aussagen. Bei einem Privattestament kommt hinzu, dass jede Passage und auch Änderungen von Hand niedergeschrieben und mit der Unterschrift bestätigt werden müssen.

Vorteile und Nachteile von privatem Testament und notariellem Testament

Privates und notarielles Testament: Wer sich nicht sicher ist, ob der Letzte Wille den rechtlichen Bestimmungen genügt, sollte ein paar Euro investieren und sich von einem Notar beraten lassen. Dann besteht zumindest Rechtssicherheit.

Das Berliner Testament und das gemeinschaftliche Testament für Ehepaare

Berliner Testament: Ehepaare, die sich gegenseitig testamentarisch absichern wollen, bauen vor allem auf das Berliner Testament. Der überlebende Partner erbt alles, die Kinder werden zu Schlusserben. Das Problem: Die Freibeträge bei der Erbschaftssteuer bleiben weitgehend ungenutzt.

Das Nottestament

Nottestament: Wer selbst nicht mehr in der Lage ist, ein Testament zu verfassen oder einen Notar zu Hilfe zu rufen, dem bleibt die Option, ein Nottestament aufsetzen zu lassen – insbesondere auf hoher See oder in abgelegenen Regionen.

Das Testament ändern oder das Testament widerrufen

Testament ändern oder widerrufen: Ein Testament ist vom Prinzip her zwar für die Ewigkeit geschrieben, kann aber jederzeit geändert oder komplett widerrufen werden. Der Aufwand ist bei einem notariellen Testament etwas größer als bei einem privatschriftlichen Testament.

Das Testament richtig aufbewahren

Testament richtig aufbewahren: Ein Testament macht nur dann Sinn, wenn der Letzte Wille auch in die Tat umgesetzt werden kann. Das Schriftstück sollte daher so aufbewahrt werden, dass es auch gefunden wird. Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte, lässt das Testament amtlich verwahren.

Noch Fragen zum Verfassen des Testaments? Nutzen Sie unser Erbrecht Forum

Sollte Ihre Frage zum Thema Testament verfassen und Testament schreiben noch nicht durch diese Beiträge geklärt sein, so wenden Sie sich doch an unser Erbrecht-Forum! Dort können Sie sich kostenlos registrieren und Ihre Frage zum Thema Testament schreiben und verfassen in der Kategorie "Testament" stellen!

Hier geht es zum Erbrecht Forum: Erbrecht Forum »

Günstige Beratung durch einen Erbrecht Rechtsanwalt

Ihr Sachverhalt zum Thema "Testament verfassen und Testament schreiben" kann durch diese Informationsseiten und das Testament Forum nicht gelöst werden? Dann nutzen Sie unsere telefonische Rechtsberatung oder Onlineberatung. Rufen Sie einfach durch oder fordern Sie kostenlos ein unverbindliches Angebot per E-Mail an!

Telefonische Rechtsberatung für durchschnittlich unter 12 EUR »
Kostenloses Angebot per E-Mail von einem Erbrecht Anwalt einholen »